Blog

Nachhilfe Hausaufgabenhilfe Bern
Die Vorteile von Nachhilfe: Wie die Nachhilfe Ihren Kindern Hilft!

Ob es ein Kind ist, das in der Schule Probleme hat oder nur einen zusätzlichen Schub braucht, es gibt viele Gründe, warum sich Eltern immer mehr für eine Nachhilfe für ihren Nachwuchs entscheiden. Die personalisierte Lernerfahrung und der Einzelunterricht können den Schülern und Schülerinnen helfen, bessere Lernfähigkeiten zu entwickeln, ihr Wissen über Kernfächer zu erweitern und eine Leidenschaft für das Lernen zu wecken.

Warum ist die Nachhilfe von Vorteil?

Zu den Vorteilen des Nachhilfeunterrichts wie zum Beispiel die Deutsch Nachhilfe, Englisch Nachhilfe oder  Mathematik Nachhilfe zählen neben den besseren Noten auch die vielen akademischen Fähigkeiten (die Kinder schon mit der Primarschule Nachhilfe) ausserhalb der Schule zu einem besseres Verständnis führt. Diese Fähigkeiten umfassen ein verbessertes kritisches Denken, eine verbesserte Organisation und bessere Lerngewohnheiten.

 

Wenn Sie mit einem Tutor zusammenarbeiten, um akademische Fähigkeiten aufzubauen und Problembereiche anzugehen, wird Ihr Kind auch besser auf Aufgaben, Tests und Prüfungen vorbereitet sein. Mit verbesserten Arbeits- und Lernfähigkeiten können Ihre Kinder ihr höchstes Potenzial besser erreichen.

 

Die Nachhilfe bereitet die Schüler auf lebenslangen Erfolg vor!

Jeder Schüler hat unterschiedliche Stärken und Schwächen beim Lernen. Individuelle Nachhilfeprogramme stellen sicher, dass Ihr Kind auf seine eigene Weise effektiv lernt. Ausserdem hilft unsere Nachhilfe in Aarau, Nachhilfe in Basel, Nachhilfe in Bern und Nachhilfe in Solothurn Ihrem Kind, wichtige Lerngewohnheiten zu vermitteln, die es nicht nur im Klassenzimmer sondern auch darüber hinaus anwenden kann. Diese Fähigkeiten vermitteln den Schülern die Bedeutung der Arbeitsmoral und bereiten sie auf lebenslangen Erfolg vor.

 

Weitere Vorteile der Nachhilfe

  • Mit den besseren Noten steigt auch das Selbstwertgefühl. Nachhilfe hilft dabei, die Motivation und Einstellung Ihres Kindes zu steigern, damit es sein volles akademisches Potenzial entfalten kann.

 

  • Nachhilfe hilft den Schülern, kritisch über Probleme nachzudenken und sie zu lösen. Diese Fähigkeiten helfen Ihrem Kind, sich den Herausforderungen im Klassenzimmer zu stellen und diese zu meistern.

 

  • Nachhilfeprogramme vermitteln den Schülern die Fähigkeiten, die sie benötigen, um selbstständig zu lernen, damit sie ihre Ziele sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Schule erreichen können.

 

  • Selbst wenn es Ihrem Kind in der Schule gut geht, kann Nachhilfe ihm helfen, zusätzliche akademische Fähigkeiten zu entwickeln. Es bietet auch die Herausforderung, die Schüler brauchen, wenn sie im Unterricht nicht ausreichend stimuliert sind.

 

  • Nachhilfe kann Ihrem Kind helfen, bessere Kommunikationsfähigkeiten zu entwickeln und bessere Beziehungen zu Gleichaltrigen innerhalb und ausserhalb des Klassenzimmers aufzubauen.

 

Unabhängig davon, ob der Schüler oder die Schülerin Schwierigkeiten in der Schule hat oder einfach nur den Erfolg festhalten bzw. fortsetzen möchte, die Nachhilfe kann in vielerlei sehr Hilfreich sein!

Fun Möglichkeiten als Hilfe zu lernen Mathe zu Hause

Vielen ist es nicht bewusst, aber wir alle verwenden Mathematik in unseren alltäglichen Routinen Aktivitäten, sogar die kleinen Kinder in den jüngsten Jahren. Die meisten Kinder wissen nicht nur, wie man zählt, sondern können auch einfache Additions- und Subtraktionskonzepte verstehen und anwenden.

Zum Beispiel wissen Kinder schon in sehr jungen Jahren, dass sie, wenn sie zwei Kekse haben und diese mit einem Freund teilen, dass Ihnen nur noch eins zum Knabbern übrig bleibt.

Wie kann man mit der Mathematik zu Hause beginnen?

Wenn Kinder in die Schule kommen und ihre Bildungsreise beginnen, lernen sie fortgeschrittenere mathematische Konzepte. Sie können Ihrem Kind jedoch zu Hause einen kleinen Vorsprung verschaffen, indem Sie alltägliche Aktivitäten mit der Mathematischen Logik verbinden.

  • Backen kann lehrreich für Ihre Kinder sein

Mathematik wird immer zum Backen verwendet – da beispielsweise Pfannkuchen und Pudding Zutaten in unterschiedlichen Mengen beinhalten. Zum Beispiel bedeutet das Verdoppeln von Rezepten, die Masse der Zutaten mit zwei zu multiplizieren. Die Halbierung von Rezepten erfordert andererseits die Aufteilung der Masse. Sie können auch Kleinkindern beim Backen einfache Aufgaben zuführen.

  • Verwenden Sie Konstruktionsspielzeug

Legos, Holzklötze und anderes Spielzeug sind ideal, um Kindern eine Vielzahl von mathematischen Fähigkeiten und Konzepten beizubringen. Dazu gehören Zählen, Addieren, Multiplizieren und Messen.

Wenn Ihre Kleinen etwas aus leeren Müslischachteln und Milchflaschen bauen, lernen sie auch mehr über Formen und Manipulationen. Nistkästen und Tassen ermöglichen es jüngeren Kindern ausserdem, die Beziehung zwischen Objekten unterschiedlicher Grösse zu verstehen.

Egal, welches Spielzeug oder welche Gegenstände Sie zu Hause haben, verbringen Sie einige Minuten am Tag mit Ihren Kindern, um etwas zu bauen. Auf diese Weise können Sie ihnen auch helfen, verschiedene mathematische Fähigkeiten durch eine einfache, unterhaltsame Aktivität zu erlernen.

  • Mit Formen spielen

Wenn Sie zu Hause Spielzeug zum Sortieren von Formen haben, machen Sie es sich zur Gewohnheit, mit Ihren Kindern zu spielen, insbesondere mit den jüngeren. Zählen Sie beim Spielen die Seiten jeder Form. Ermutigen Sie sie, sich auch die Namen der einzelnen Formen zu merken. Dies ist eine grossartige Möglichkeit, grundlegende Geometrie in sie einzuführen.

  • Verwendung von Stoppuhren beim Spielen oder anderen Aktivitäten

Die meisten Kinder im jungen Alter haben grosses Interesse an Stoppuhren, Timer oder Sanduhren. Wenn Ihre Kinder von diesen Gegenständen fasziniert sind, nutzen Sie diese Gelegenheit, um ihre Zählfähigkeiten zu verbessern.

Zum Beispiel können Sie Stoppuhren verwenden, um Ihren Kindern die Zahlen beizubringen oder die Zahlen auf der Uhr nachzuschreiben. Dies wird Kindern auch gleichzeitig helfen, ein Zeitgefühl zu entwickeln. Darüber hinaus werden sie auch verstehen, dass einige Dinge länger dauern als andere.

  • Schaffen Sie Ihren Kindern ein Sparschwein an

Ein Sparschwein kann eine weitere grossartige Möglichkeit sein, das Zählen, Addieren und Subtrahieren zu lehren. Dies kann mit dem Kleingeld so einfach sein. Zählen Sie gemeinsam mit wie viele Münzen im Sparschwein enthalten sind und erklären Sie Ihrem Kind wie viel es ggf. noch brauch um sich etwas kaufen zu können oder was in dem Wert des angesparten gekauft werden kann.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Kind zusätzliche Mathematik Nachhilfe oder Primärschule Nachhilfe benötigt, helfen wir Ihnen gerne mit unserer Mathematik Nachhilfe in Aarau, Mathematik Nachhilfe in Basel, Mathematik Nachhilfe in Bern und Mathematik Nachhilfe in Solothurn weiter. Ein Tutor kann eine fantastische Option sein, um Ihren Kind die zusätzliche Unterstützung, Sicherheit, Motivation und Lerntechniken zu geben.

Qualität vor Quantität, MYTUTOR Nachhilfe
Qualität vor Quantität – Der Grundsatz bei MYTUTOR

Ein ganz einfaches Prinzip, das bei MYTUTOR grossgeschrieben wird: Qualität vor Quantität.

An unserer Schule finden nämlich alle Gruppenkurse mit maximal 6 TeilnehmerInnen statt, und das aus gut überlegten Gründen. Für das erfolgreiche Lernen spielt der Anteil an aktiven Übungsanteilen eine wesentliche Rolle. Dabei ist es besonders wichtig, das zu Lernende immer wieder abzufragen und zu aktivieren, denn nur so können in unserem Gehirn intensive neue Verknüpfungen entstehen und das neue Wissen langfristig gespeichert werden.

Passives Dasein in einem überfüllten Nachhilfekurs in dem man nie zu Wort kommt,wird kaum einen Einfluss auf den Lernfortschritt haben. In unseren Kursen bei MYTUTOR hingegen engagieren wir uns für die maximale Partizipation jedes einzelnen.

Mit höchstens 6 anderen Personen im Kurs und Lehrkräften, die die Teilnehmenden gezielt in der Wissensabfragung unterstützen, gelingt das Lernen mit Sicherheit. Wir versuchen, jede Schülerin und jeden Schüler gleichwertig in den Unterricht zu integrieren und auf die unterschiedlichen Anliegen einzugehen. In unseren Kursen legen wir daher ganz besonderen Wert darauf, dass alle immer aktiv am Unterrichtsgeschehen beteiligt sind.

Keine öden Monologe von demotivierten Lehrpersonen, Langeweile oder nervige Personen, die stundenlange Fragen stellen! In der Kleingruppe lernt man im dynamischen Prozess und gestaltet den Unterricht aktiv mit. Die maximale Gruppengrösse von 6 Personen ermöglicht es der Lehrperson, auf alle Fragen entsprechend einzugehen.

Jedes Individuum stellt somit ein wertvolles Mitglied des Lernprozesses dar, was für die Schülerinnen und Schüler wiederum ein Motivationsfaktor sein kann. Viele Kinder und Jugendliche freuen sich auf den Gruppenunterricht, weil sie sich mit Gleichaltrigen austauschen und soziale Kontakte pflegen können.

Überzeugen Sie sich selbst von unserem Konzept und besuchen Sie unsere Kurse während einer unverbindlichen Probelektion!

Nachhilfe Französisch Bern
5 Gründe, warum Französisch so wichtig ist!

Est-ce que vous parlez Français?

5 Gründe, warum Französisch so wichtig ist!

 

Die einen lieben es, die anderen hassen es – so sieht es mit der französischen Sprache in der Schweiz aus. Viele Deutschschweizer mühen sich die ganze Schulzeit über mit der französischen Grammatik ab und sehen keinen persönlichen Nutzen, um Französisch zu lernen. Andere hingegen verbinden mit Französisch die schönsten Dinge überhaupt, wie die Liebe, die französische Haute Cuisine, das romantische Paris oder die Klassiker der französischen Literatur.

Wir bei MYTUTOR sehen das genauso und möchten nochmals verdeutlichen, warum Französisch durchaus eine der lernenswertesten Sprachen überhaupt ist. Unsere fünf schlagkräftigen Gründe:

1- Wussten Sie etwa, dass Französisch eine der meist gesprochenen Sprachen überhaupt ist? In über 30 Ländern dieser Erde wird Französisch gesprochen. Weltweit sind es um die 180 Millionen Menschen, die Französisch sprechen. Wenn Sie sich also dazu zählen können, haben Sie die Möglichkeit, sich mit sehr vielen Menschen verständigen zu können.

2- Nebst Englisch ist Französisch die einzige Sprache, die auf fünf Kontinenten Muttersprache oder offizielle Amtssprache ist. Wenn Sie reisen, können Sie sich mit Englisch und Französisch also fast überall mühelos durchschlagen.

3- Wenn Sie beabsichtigen sollten, im Ausland zu arbeiten, haben Sie mit Französisch definitiv ein Ass im Ärmel. Französisch ist nämlich nicht nur geografisch sehr verbreitet, sondern auch noch offizielle Amtssprache der UNO, der EU, der NATO, des Internationalen Roten Kreuzes und vieler weiterer Organisationen und Verbände.

4- Aber auch in der Schweiz kann Französisch neue Türen öffnen: Mal ganz abgesehen davon, dass Französisch eine unserer Landessprachen ist, könne Sie mit guten Französischkenntnissen den „Röstigraben“ überwinden und die Schönheit der Romandie entdecken. Reisen Sie nach Lausanne oder Genf und lernen Sie Teile der Schweizer Geschichte und Kultur kennen, die Ihnen bisher fremd geblieben sind.

5- Französisch lässt Sie in die Vielfalt der französischen und anderen frankophonen Kulturen eintauchen: Lesen Sie zum Beispiel grosse Werke von Molière bis Sartre in der französischen Originalsprache, besuchen Sie klassische Theaterstücke im Quartier Montmartre oder verfolgen Sie das politische Geschehen im Elysée-Palast mit, ohne dafür eine Übersetzung zu benötigen. Dies sind nur einige Vorteile, die Sie geniessen können, wenn Sie der französischen Sprache mächtig sind.

Ob Sie es mögen oder nicht, wir unterstützen alle Motivierten beim Französisch lernen.

MYTUTOR bietet Französischkurse für Kinder und Jugendliche im Gruppen- oder Einzelunterricht. In unseren Kursen versuchen wir, unsere Begeisterung für die französische Sprache auf unsere SchülerInnen zu übertragen. Erfahren sie hier mehr über unsere Französischkurse!

Nachhilfe in Bern, Deutsch, Französisch, Mathematik, Englisch
Erfolgreich an die Sekundarschule übertreten

Ende des ersten Semesters entscheidet sich für alle 6.-KlässlerInnen des Kantons Bern, welchem Schultyp sie in der 7. Klasse zugewiesen werden. Viele SchülerInnen und Eltern sind mit dem Übertrittsentscheid der Lehrpersonen nicht einverstanden. Die kantonale Kontrollprüfung bietet hier eine Möglichkeit, den Übertrittsverlauf zu beeinflussen und im besten Fall doch noch in den Schultyp Sek zu gelangen.

Was ist die Kontrollprüfung?

Schülerinnen und Schüler des Kantons Bern sollen entsprechend ihren Fähigkeiten und ihrer mutmassliche Entwicklung einem Schultyp zugewiesen werden, dessen Fächer sie in der 7. Klasse besuchen. Dieser wegweisende Entschied erfolgt hauptsächlich nach Ermessen der Lehrperson. Wenn ein Kind und dessen Eltern mit diesem Entscheid nicht einverstanden sind, besteht im Kanton Bern die Möglichkeit, an einer kantonalen Kontrollprüfung teilzunehmen und so den Entscheid zu beeinflussen. Kinder, welche die Prüfung bestehen, können dann unabhängig von der Einstufung der Lehrperson in die Sek übertreten.
Die Kontrollprüfung findet jeweils im März statt und besteht aus drei Teilprüfungen für Deutsch, Französisch und Mathematik. SchülerInnen, die sich entscheiden, an der Kontrollprüfung teilzunehmen, müssen diese in allen drei Fächern absolvieren. Das Prüfungsergebnis ersetzt den vorherigen Entscheid der Lehrperson in allen Fächern, d. h. wenn die Kontrollprüfung bestanden wurden, kann das Kind die 7. Klasse auf der dem SekNiveau besuchen. Dies trifft jedoch auch bei einem Nicht-Bestehen zu, sodass Kinder im schlimmsten Fall zurückgestuft werden können, wenn sie die Prüfung nicht bestehen. Nichtsdestotrotz bietet die Kontrollprüfung eine gute und chancengleiche Möglichkeit, um Einfluss auf den Übertrittsentscheid zu nehmen.

Wann lohnt es sich, an der Kontrollprüfung teilzunehmen?

MYTUTOR empfiehlt eine Teilnahme an der Kontrollprüfung insbesondere dann, wenn der erforderte Notendurchschnitt nur knapp verpasst wurde und es sich grundsätzlich um eine leistungsbereite SchülerIn handelt. Wichtig ist, möglichst früh mit der Prüfungsvorbereitung zu beginnen und sich auf die zwei stärkeren Fächer zu konzentrieren, sodass im Idealfall in die Stammklasse Sek übergetreten werden kann. Die Zeit und die Bereitschaft, alle wichtigen Themen der 5. und 6. Klasse innert kürzester Zeit zu repetieren, müssen unbedingt vorhanden sein.

Wir beraten Sie gerne und bereiten Ihr Kind auf die Prüfung vor. Informationen zur Prüfungsvorbereitung Kontrollprüfung bei MYTUTOR finden Sie hier.

Nachhilfe zu Hause
Zeit sparen mit Nachhilfe zu Hause

Bewährte Nachhilfe in den eigenen vier Wänden! Unser einzigartiges und flexibles Angebot für SchülerInnen mit höchsten Qualitätsansprüchen!

MYTUTOR schickt dir deine Nachhilfe-Lehrperson direkt nach Hause. In Bern, Zürich, Solothurn, Basel und Umgebung kannst du jetzt bequem und einfach von zu Hause aus lernen. Unsere Lehrpersonen reisen zum gewünschten Termin selbständig an, sodass du dir über den Weg keine Gedanken mehr machen musst. Kein mühsames Anreisen mit dem ÖV, kein Zeitverlust durch Stau oder Verspätungen, keine Parkplatzsuche vor dem Institut – MYTUTOR macht dein Nachhilfeunterricht so angenehm wie möglich. Mit Nachhilfe zu Hause sparst du dir nicht nur die Anreise, sondern auch die Zeit für den Weg. Ein ideales Angebot also für alle, die zeitlich stark eingebunden sind. Dein Unterricht kann nach Absprache mit der Lehrperson an allen Wochentagen stattfinden und du kannst deine Lektionen flexibel so einplanen, dass du maximal davon profitieren kannst.

Durch Nachhilfe zu Hause kannst du in deiner gewohnten Umgebung lernen, zu Hause wo du dich am wohlsten fühlst. Für den Lernerfolg spielt das Wohlbefinden während des Lernens eine wesentliche Rolle. Wir bei MYTUTOR versuchen darum, dir das Lernen so angenehm wie möglich zu machen, egal in welchem Fach oder auf welcher Stufe. MYTUTOR bietet alle  Nachhilfekurse vor Ort oder bei dir zu Hause an. Für Nachhilfe zu Hause gelten die gleichen Preise, einzig ein Spesenzuschlag von 10-15% kommt hinzu.

Überzeuge dich selbst und teste MYTUTOR während eines unverbindlichen Probeunterrichts! Wenn dir MYTUTOR nicht gefällt, zahlst du nichts!